Marzipan- oder Mohn-Schnecken

9. Februar 2014, 17:35

Marzipan and poppy roll

Letztes mal hatte ich mit dem Rollen Schwierigkeiten. Jetzt hab ich zum einen die Flüssigkeitsmenge reduziert, was den Teig weniger klebrig macht, zum anderen auf Backpapier ausgerollt und anschließend mit der Maki-Technik gerollt.
Außerdem mache ich jetzt kleinere Schnecken, rolle den Teig dünner aus und schneide in 24 statt 12 Teile.

  • 1 Tütchen Trocken-Hefe
  • 60g Zucker
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • 150ml zimmerwarme Reismilch oder andere pflanzliche Milch
  • 60 ml Rapsöl
  • 3/4 TL Salz
  • 400g Mehl

Hefe in Wasser lösen. Die Hälfte des Mehls und alle weiteren Zutaten verrühren. Nach und nach den Rest des Mehl einkneten. 1 Std. gehen lassen.

  • 100g Mandeln, gehackt
  • 100g Zucker
  • 100g Marzipan-Rohmasse
  • 50g Alsan
  • ein paar Tropfen Bittermandelöl

Mandeln in der Pfanne rösten. Derweil die restlichen Zutaten verrühren, Mandeln unterrühren.

  • Oder statt der Marzipan-Füllung ca. 200-250g (eine Packung) “Mohnfix”.

Teig ausrollen. Füllung (entweder Marzipan-Mandel-Mischung oder Mohnfix) darauf verstreichen. Teig von der langen Seite fest aufrollen. Rolle in 24 Stücke schneiden. Die einzelnen Rollen nebeneinander mit den Schnittkanten nach unten auf ein Backblech legen. 30-45 Min. gehen lassen.

Bei 190°C ca. 20 Min backen.

F_A

,

Kommentare

---

Hähnchen mit Sesam

23. Januar 2014, 15:32

Chicken with sesame

und Zeug. Kein Rezept, ich hab bloß in die Pfanne geschmissen, worauf ich Appetit hatte.

  • Hähnchenbrustfilet
  • Pak Choi (Bok Choy oder wie auch immer, Ihr wißt, was ich meine)
  • Lauchzwiebel
  • Sesam
  • Sojasoße
  • Ingwer
  • Rapsöl

Hähnchen in Streifen schneiden und mit Sojasoße würzen. Sesam rösten und beiseite stellen. Zwiebel in Ringe, Kohl grob in Streifen schneiden. Ein wenig Öl in die Pfanne geben, Fleisch und Zwiebel anbraten, Kohl, Sesam und Ingwer dazu geben und fertig garen. Mit Reis servieren.

F_A

Rezepte, Kochen

Kommentare

---

Rühr-Tofu

13. Januar 2014, 14:25

Scrambled Tofu

… oder Brösel-Tofu würde es besser treffen. Rezept aus “Vegan Brunch”, welches ich hier vorgestellt habe. Es war etwas überwürzt, Kind hat es direkt wieder ausgespuckt, Konsistenz war aber erstaunlich OK und erinnerte tatsächlich an Rührei. Die Gewürze kann man ja noch dem eigenen Geschmack anpassen.
“Nutritional yeast” stellte mich vor eine leichte Herausforderung. Sowohl im Reformhaus als auch im Bioladen wußte man damit nichts anzufangen und hat mir schließlich Würz-Hefeflocken in die Hand gedrückt, die ich jetzt auch verwendet habe. Vielleicht könnt Ihr mir in der Angelegenheit weiterhelfen!

  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Thymian, zerstoßen
  • 1/2 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Wasser

Alles vermischen.

  • 3 Zehen Knoblauch, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Packung (400g) Tofu, fest, abgetropft und zerbröselt
  • 4 EL Hefeflocken
  • schwarzer Pfeffer

Knoblauch und Tofu im Öl anbraten, unter Rühren, dabei mit dem Pfannenwender über den Pfannenboden kratzen. Mit der Gewürzmischung s.o., Hefeflocken und Pfeffer würzen, weitere 5 Minuten garen und servieren.

F_A

Rezepte, Kochen

Kommentare

---

Kaffee-Schoko-Muffins

12. Januar 2014, 13:22

Coffee Chip Muffins

Vegan Brunch von Isa Chandra Moskowitz ist mein erstes ‘richtiges’ Kochbuch auf dem Kindle. Isa ist eine der Autoren meines absoluten Lieblings-Backbuchs “Vegan Cupcakes Take Over the World”. Ich bin kein Veganer, esse aber gern gut, und probiere mit der veganen Küche rum seit ich keine Milch vertrage. Ihre Rezepte sind wirklich klasse, lecker, einfach und man muß nicht seltsame Zutaten wie Ei-Ersatz besorgen, sondern kann in ganz normalen Super- und Asiamärkten einkaufen.
Ich habe gehofft Alternativen für’s Frühstück zu finden. Das war leider nicht der Fall. Die Rezepte sind zwar nicht sehr aufwendig, für einen normalen Arbeitstag kosten sie dann aber doch zu viel Zeit. Für einen Brunch mit Freunden, wozu sie ja auch gedacht sind, oder das Frühstück am Wochenende jedoch perfekt. Und wer seine Desserts nicht so süß mag, sondern mit Muffins und Hefeteilchen glücklich ist, hat hier auch einen Schatz gefunden.

Diese Muffins mußte ich ausprobieren, weil ich bei einem Kaffee-Fan eingeladen war. Hab koffeinfreien Kaffee verwendet, weil Kinder mitgegessen haben. Die Muffins sind schön geworden, locker, der Kaffee gibt eine interessante, nicht zu aufdringliche Note.

Ebenfalls aus “Vegan Brunch” habe ich bereits probiert:


Für 12 Muffins

  • 230 ml Reismilch oder andere pflanzliche Milch
  • 3-4 TL Instant Kaffee
  • 1 TL Essig
  • 240g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 90ml Öl
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 75g Schokolade, grob gehackt

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Ofen vorheizen.
Kaffeegranulat in der Milch lösen und Essig dazugeben. Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel sieben, Milch, Öl und Vanille hinzu geben. Verrühren bis der Teig feucht ist. Schokolade unterheben.
In die Muffinförmchen füllen und bei 190 °C ca. 25 Minuten backen.

F_A

Rezepte, Backen

Kommentare

---

Fischstäbchen mit Gemüsereis

12. Januar 2014, 12:50

Vegetable rice and fish fingers

Kind (5) durfte sich aus ihrem Kochbuch aussuchen, was wir heute gemeinsam kochen. “Mein erstes Kochbuch” habe ich bereits hier vorgestellt. Wir haben Lachs-Fischstäbchen genommen und davon auch nur eine Packung (8 Stk.) das war mehr als genug. Im Rezept standen 20!
Was in dem Alter schon sehr gut klappte, war Möhren schneiden, Reiskocher befüllen und die Zutaten in die Pfanne geben. Rühren ging mit etwas Hilfe. Petersilie hacken katte sie einfach keine Lust.
Im Rezept stand nichts von Würzen. Das war jetzt ganz OK, durch das Salz im Reis, ich würde beim nächsten mal aber ganz wenig Salz und Pfeffer noch dran tun.

  • 2 Becher Reis
  • 1/4 TL Salz
  • 2 Becher Wasser

Wie gewohnt (im Reiskocher) zubereiten.

  • 1 Zwiebel
  • 4 Möhren (oder 2 große)
  • 2-3 Tomaten
  • 80g Butter (So viel hab ich nicht genommen, bloß je 1 TL für Reis und Fischstäbchen)
  • 6 EL Erbsen (TK)
  • 1 Bund (glatte) Petersilie
  • Fischstäbchen

Zwiebel und Möhren schälen und fein würfeln. Tomaten waschen und würfeln.
Zwiebel und Möhren in etwas Butter anschwitzen, bis die Möhren außen weich werden. Reis, Tomaten und Erbsen dazu gegeben und unter gelegentlichem Rühren braten. Petersilie grob hacken und dazu geben.
Derweil die Fischstäbchen zubereiten.

F_A

Rezepte, Kochen

Kommentare

---

« älter